Clarion Events Deutschland GmbH
Clarion Events Deutschland GmbH
Meisenstraße 94
33607 Bielefeld
Tel. +49 (0)521 96533-90
Fax. +49 (0)521 96533-99
E-Mail: service@clarionevents.de
WWW:
 
 
InformationenMeldungen 
Datum 12 / 2004
Mandant Clarion Events Deutschland GmbH
Kategorie Presse-Information
Kürzel pmnd0402
Kontakt

Downloads
pmnd0402_pr.doc
(50KB)
pmnd0402_t1.pdf
(45KB)

Bildmaterial

„Back to the roots“ statt Zahlenrekorde ohne Ende: Business-Events „ZOW“ weltweit erfolgreich mit einzigartigem Konzept

Aus der Industrie entstanden, für die Industrie gemacht: Die ZOW Zuliefermesse für Möbelindustrie und Innenausbau ist anders als die Vielzahl internationaler Messen. Sie ist eine konzentrierte Fachmesse im b2b-Bereich, eingeladen werden ausschließlich Fachbesucher mit Entscheidungskompetenz im Unternehmen. Die ZOW ist eine Messeplattform, die entgegen dem Branchentrend kräftiges wirtschaftliches Wachstum verzeichnen kann.

Jedes einzelne, jährlich wiederkehrende Business-Event beweist dies: in Bad Salzuflen (Deutschland), Pordenone (Italien), Madrid (Spanien) und Moskau (Russland) ebenso wie in Shanghai (China). Mit jeweils rund 600 Ausstellern und über 13.000 Fachbesuchern führen die Veranstaltungen in Deutschland und Italien den Messereigen an. Organisator ist die SURVEY Marketing + Consulting GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld (Deutschland).

Die Abkürzung ZOW steht für „Zuliefermesse Ost-Westfalen“. In dieser Region fand 1995 mit 49 Ausstellern und 1.400 Fachbesuchern die erste Zuliefermesse für Möbelindustrie und Innenausbau unter dem Label „ZOW“ statt. Bereits im Folgejahr hatten sich die Zahlen verdoppelt, bis heute mehr als verzehnfacht. Das außergewöhnliche Konzept war von Anfang an der Schlüssel des Erfolgs dieser eigenständigen Messeplattform, die 2001 mit der ZOW in Pordenone (Italien) und 2002 mit der ZOW in Madrid (Spanien) erfolgreiche Nachfolgeveranstaltungen bekommen hat. Im April diesen Jahres folgte mit rund 150 Ausstellern und 3.500 Fachbesuchern die erste ZOW in Moskau (Russland). In China fand im September 2004 parallel zur „Furniture China“ auf dem neuen Messegelände SNIEC in Shanghai ein Preview „ZOW Trend & Design“ statt, das auf einen Schlag mehr als

5.000 Fachbesucher anzog. Die Fläche war im Jahr 2004 begrenzt auf 25 Aussteller, für die erste Full-Size ZOW vom 14.-17. September 2005 werden etwa 200 Aussteller erwartet. „ZOW“ ist also schon längst keine Abkürzung mehr, sondern hat sich zur Marke für ein international renommiertes Business-Event entwickelt.

Konzentration auf das Wesentliche

Die ZOW ist eine Veranstaltung im Workshopstil. Ein vereinheitlichtes Grundgerüst verschiedener Ausstellungsmöbel und der gewollte Verzicht auf Trennwände oder Verhandlungskojen schafft eine lockere und transparente Arbeitsatmosphäre. Auf überschaubaren Ausstellungsflächen in festgelegten Größen präsentieren internationale Möbelzulieferunternehmen zielmarktspezifisch die aktuellen Produktneuheiten bei Werkstoffen, Oberflächen, Beschlägen, Halbfabrikaten und Einbauteilen. Die Besucher sind die Kunden aus Möbelindustrie und Innenausbau – also Möbelproduzenten ebenso wie Architekten, Innenarchitekten und Designer.

Im Fokus stehen die Menschen, die Produkte, die Kommunikation. Damit führt das Konzept auf das zurück, was eine Messe ursprünglich ausmacht: ein freier Marktplatz bester Ideen und Produkte, eine Schnittstelle von Angebot und Nachfrage, ein Forum für Gespräche und Geschäfte unter Partnern. ZOW heißt weg von aufwendiger, weitläufiger Repräsentation, weg von allem, was den klaren Blick auf das Wesentliche verstellt.

Timing und Veranstaltungsorte optimal gewählt

Zur ZOW-Philosophie gehören nicht nur die klare Fokussierung auf Menschen, Produkte und Kommunikation. Bezogen auf den jeweiligen Zielmarkt sind auch Termine und Orte optimal fixiert. So passen sich die ZOW immer dem Produktentwicklungsrhythmus der Industriekunden an. Alle Events finden etwa ein

halbes Jahr vor den entsprechenden großen Leitmessen der Möbelbranche statt. Für die Hersteller bleibt damit ausreichend Zeit, die auf den ZOW gezeigten Zulieferinnovationen bis zu den Möbelmessen präsentationsreif umzusetzen.

ZOW-Veranstaltungen finden grundsätzlich dort statt, wo die Möbelindustrie in den jeweiligen Ländern „zu Hause“ ist, wo die Konzentration von Zulieferunternehmen und Möbelherstellern am höchsten ist. In Deutschland ist beispielsweise Ost-Westfalen die bekannteste und größte Möbelregion in Deutschland, über
70 Prozent der deutschen Kastenmöbel werden hier produziert. Pordenone liegt im Zentrum der norditalienischen Möbelregion Friuli-Venezia-Guilia, im Großraum Moskau ist das Gros der möbelproduzierenden Unternehmen Russlands angesiedelt.

Full-Service wortwörtlich genommen

ZOW – das bedeutet in jedem Fall Full-Service für Aussteller und Besucher. Fertig geschnürte Komplettpakete machen es den Ausstellern so einfach wie möglich: Mit Standgrößen von 15, 30, 45, 60 oder 90 m² findet jedes interessierte Zulieferunternehmen den geeigneten Rahmen. Und durch die erwähnte einheitliche, modulare Gestaltung der Messestände erhalten auch kleinere Unternehmen die Chance, sich erfolgreich präsentieren zu können.

„Full-Service“ heißt zudem eine Fülle von Serviceleistungen, die der Veranstalter SURVEY in den Paketpreis integriert hat. Dazu gehören die Bereitstellung von Standmodulen, Standbeleuchtung, Stromversorgung, Teppichbodenausstattung, Rezeptions- und Garderobenservice, Sicherheitsdienst, Parkplätze in unmittelbarer Nähe zu den Messehallen, Besucherwerbung, Direct-Mailing-Aktionen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Eintrag in die jeweiligen ZOW-Websites und vieles mehr. Last but not least: Auch Eintritt und Gastronomie sind für alle Fachbesucher kostenlos!

Der ZOW-Veranstalter SURVEY Marketing + Consulting GmbH & Co. KG (Bielefeld, Deutschland) ist eine auf Marketing und Unternehmensführung spezialisierte Beratungsgesellschaft im b2b-Bereich. Ein Schwerpunkt ist die Möbel- und Möbelzulieferbranche in internationalen Schlüsselmärkten. Das Unternehmen seit mehr als einem Jahrzehnt als Organisator von Branchentreffpunkten und Business-Events in und außerhalb Europas erfolgreich tätig.

Weitere Meldungen