Clarion Events Deutschland GmbH
Clarion Events Deutschland GmbH
Meisenstraße 94
33607 Bielefeld
Tel. +49 (0)521 96533-90
Fax. +49 (0)521 96533-99
E-Mail: service@clarionevents.de
WWW:
 
 
InformationenMeldungen 
Datum 02 / 2003
Mandant Clarion Events Deutschland GmbH
Kategorie Presse-Information
Kürzel pmnd0301
Kontakt

Downloads
pmnd0301_pr.doc
(32KB)

SURVEY Markt- und Produktanalysen wird zu „SURVEY Marketing + Consulting”

Neuer Name trägt geändertem Profil und wachsender Internationalisierung Rechnung Investitionen, Weiterentwicklung, Expansion – in der heutigen Zeit kann es sich kein Unternehmen leisten, im Stillstand zu verharren. Dies gilt auch für die Bielefelder SURVEY, die sich seit ihrer Gründung im Jahre 1993 als Messeveranstalter der „ZOW Zuliefermesse Ost-Westfalen“ weit über die Grenzen der Region hinaus einen Namen gemacht hat. Mit der Umbenennung der „SURVEY Gesellschaft für Markt- und Produktanalysen mbH & Co“ in „SURVEY Marketing + Consulting GmbH & Co. KG“ reagiert das Unternehmen auf geänderte Rahmenbedingungen und setzt neue Akzente.

Bekannt geworden ist die SURVEY GmbH & Co, die am 1. Januar 2003 ihren zehnten Firmengeburtstag feierte, als Veranstalter der ZOW-Events. Seit der Initiierung im Jahr 1995 hat sich die „ZOW Zulieferermesse Ost-Westfalen“ einen festen Platz in der Messelandschaft der Zulieferer für Möbelindustrie und Innenausbau erobert. Im vergangenen Jahr verbuchte die ZOW 580 Aussteller und 12.500 Fachbesucher im Messezentrum in Bad Salzuflen.

Nachdem sich die ZOW in Bad Salzuflen zum führenden regionalen Branchentreffpunkt für Mitteleuropa entwickelt hat, legte SURVEY im Jahr 2001 den Grundstein ihres internationalen Messegeschäftes, um Märkte zielsicherer zu bedienen, Besucherströme zu kanalisieren und das ZOW-Konzept an verschiedenen europäischen Standorten zu multiplizieren. Im Oktober 2001 startete die ZOW Pordenone in Norditalien als Marktplatz für den Mittelmeerraum mit großem Erfolg. Es folgte im Juni 2002 die ZOW Madrid als Zuschnitt auf den iberischen und lateinamerikanischen Markt. Immer handelt es sich um Fachbesucher-Plattformen im jährlichen Rhythmus. Jetzt sind erste Events in Polen geplant, nach Russland werden Kontakte geknüpft.

Tendenz zur Globalisierung und Internationalisierung

„Unter Wahrung der Konstanten trifft die neue Bezeichnung die heutigen Aktivitäten der Firma besser als der ursprüngliche Name“, erläutert Peter H. Meyer, geschäftsführender Gesellschafter von SURVEY, die Hintergründe der Umbenennung des Unternehmens. So spiegelt der neue Name das vielfältige Spektrum ebenso wider wie die zunehmende Tendenz zur Globalisierung und Internationalisierung. Die Bezeichnung schafft zudem Verbundenheit und Identität mit den ausländischen Tochtergesellschaften in Italien, Spanien und Polen, denn diese firmierten von Anfang an unter „SURVEY Marketing + Consulting“.

Gemeinsam mit den ausländischen Töchtern und dem Schwesterunternehmen
P H MEYER Wirtschaftsberatung, spezialisiert auf Öffentlichkeitsarbeit für Unternehmen und Full-Service für Wirtschaftsverbände, erzielte man 2002 einen Gruppenumsatz von 10,8 Mio. €. 2003 sind bei starker Expansion – vor allem im Ausland – 13,8 Mio. € geplant: „Bei nicht mehr ganz zufriedenstellenden Überschüssen, was angesichts der aus dem Cashflow finanzierten, umfangreichen Investitionen in die Märkte kein Wunder ist“, wie Meyer feststellt. Ungeachtet der Fokussierung auf das Messe-Business will sich SURVEY in Zukunft wieder verstärkt mit dem Thema „Markt- und Trendforschung“ beschäftigen. Perspektivisch stehen für SURVEY Marketing + Consulting GmbH & Co. KG die weitere Installation des ZOW-Konzepts in wachstumsstarken Märkten und die Übertragung dieses Konzepts auf andere Branchen auf der Agenda.

Weitere Meldungen