Möbelzentrum Westfalen, Barntrup
Möbelzentrum Westfalen, Barntrup
Survey Marketing + Consulting GmbH & Co. KG
Mittelstraße 50
33602 Bielefeld
Tel. +49 (0)521 96533-23
Fax. +49 (0)521 96533-11
E-Mail: info@survey.info
WWW: http://www.moebelzentrum-westfalen.de/
 
 
InformationenMeldungen 
Datum 09 / 2014
Mandant Möbelzentrum Westfalen, Barntrup
Kategorie Pressemitteilung
Kürzel mbnd1405
Kontakt Anke Wöhler
+49 (0)521 96533-39
aw@phmeyer.de

Downloads
mbnd1405_pr.docx
(193KB)

Bildmaterial

Detailansicht Download
mbnd1405_b1: Das Möbelzentrum Barntrup hatte bisher vor allem für die Schwerpunkte Mitnahme und Junges Wohnen einen Namen– jetzt zeigt das „trading-up“ spürbare Resonanz. - Foto: Survey
(2451KB)

Detailansicht Download
mbnd1405_ b2: Nach gründlicher Vorarbeit im deutschen Markt konnte sich ein Erstaussteller wie Bizzarto Collezione (Swarzędz/Polen) in Barntrup über zahlreiche gezielte Besuche freuen und es gelang die Anbahnung wichtiger Kontakte. - Foto: Survey
(2344KB)

Detailansicht Download
mbnd1405_b3: Der Polstermöbelhersteller Iste (Babimost/Polen) konzentriert sich auf aktuelles Design in mittleren Preislagen und guter Qualität – der neue Showroom in Barntrup steht auch zwischen den Messen Handelspartnern auf Absprache für Musterungen zur Verfügung. – Foto: Survey
(2704KB)

Detailansicht Download
mbnd1405_b4: Logo des Möbelzentrums Westfalen. – Grafik: Wehrmann
(2680KB)

Trading-up und Internationalisierung
Möbelzentrum Westfalen in Barntrup bewährt sich als Startrampe für neue Geschäftsbeziehungen

Immer internationaler wird das Angebot im Möbelzentrum Westfalen: Aussteller aus sechs Nationen präsentierten sich in diesem Herbst im lippischen Barntrup. Rund 700 hochkarätige Fachbesucher begutachteten die aktuellen Angebote von Asiades, Beso Meble, Bizzarto, Bruno Steinhoff GmbH, Forte Fabryki Mebli, Gaoling, Iste, Kamýk Daunen, Fabryka Mebli Tapicerowanych Tombea, Preform Furniture, Trade Point und Vivi Möbelvertrieb, die in den Hallen 9 und 10 ihre innovativen Sortimente im Bereich Möbel und Accessoires mit Schwerpunkt für die Volumenmärkte präsentierten.

Eine deutliche Verbreiterung des Kundenzuspruchs aus Richtung der Einkaufskommissionen der deutschen Möbeleinkaufsverbände und Filialisten verzeichnete das Möbelzentrum Westfalen bei der jetzt zu Ende gegangenen September-Ordermesse vom 14.–18.09. (zeitgleich MOW). Das „trading-up“ zeigt spürbare Erfolge: Nachdem das Barntruper Messezentrum bisher vor allem für die Schwerpunkte Mitnahme und Junges Wohnen bekannt war, finden nun auch vermehrt die Einkäufer für die Bereiche „konventionelles Wohnen“ bzw. „montierte Ware“ ihren Weg ins Lippische.

Forte Fabryki Mebli hatte den Turbulenzen rund um den früheren „Messepark“ von Anfang an getrotzt und präsentiert heute das vielfältige Kastenmöbel-Sortiment auf einem Messestand von über 1.600 m² Ausstellungsfläche. Einen großflächigen Stand von 1.000 m² belegt seit dieser September-Ordermesse auch die Bruno Steinhoff GmbH, die mit dem Schwerpunkt Speisezimmermöbel, Sideboards, Couchtische, Polster-, Büro- und Phonomöbel viel Aufmerksamkeit fand.

Besonders deutlich wurde der Wandel im Möbelzentrum Westfalen durch die erfolgreichen Premieren der beiden polnischen Polstermöbelanbieter Bizzarto Collezione (Swarzędz) und Iste sp. z o.o. (Babimost), die sich beide auf aktuelles Design in mittleren Preislagen und guten Qualitäten konzentrieren. Nach gründlicher Vorarbeit konnten sich diese Erstaussteller über zahlreiche gezielte Besuche freuen und es gelang Ihnen die Anbahnung wichtiger Kontakte.

Möbelzentrum-Geschäftsführer Peter H. Meyer zieht ein positives Resümee der September-Ordermesse: „Besucher wie Aussteller finden auf der konzentrierten Fläche in Barntrup eine hervorragende Arbeitsatmosphäre. Selbst wenn wir demnächst neben den Hallen 9 und 10 auch wieder die Hallen 7 und 8 nutzen werden, fokussiert sich das Angebot. Hier schaut sich jeder Besucher jeden Aussteller an – niemand steht ‚in der Ecke‘. Und zusätzliche Marktbedeutung gewinnt unser Standort dadurch, dass sich ein internationaler Retailer mit hohem Einkaufspotential auf Dauer eingemietet hat, um eigene Konzepte intern zu präsentieren.“ Meyer bemüht in diesem Zusammenhang schon seit seinen ZOW-Zeiten gern das Bild der „Elefanten-Trampelpfade“, auf denen kein Gras wachsen dürfe: „Spätestens seit diesem Jahr ist dieses Ziel nachhaltig erreicht: Vor allem von den sogenannten ‚großen Namen‘ hat niemand gefehlt.“

Nächste Anlässe Barntrup zu besuchen gibt es in 2015 zu den Partnertagen 2.–6. Februar, Orderfrühling 18.–21. Mai und September-Ordermesse 20.–24. September.

www.moebelzentrum-westfalen.de

Abbildungen:

mbnd1405_b1: Das Möbelzentrum Barntrup hatte bisher vor allem für die Schwerpunkte Mitnahme und Junges Wohnen einen Namen – jetzt zeigt das „trading-up“ spürbare Resonanz. - Foto: Survey

mbnd1405_ b2: Nach gründlicher Vorarbeit im deutschen Markt konnte sich ein Erstaussteller wie Bizzarto Collezione (Swarzędz/Polen) in Barntrup über zahlreiche gezielte Besuche freuen und es gelang die Anbahnung wichtiger Kontakte. - Foto: Survey

mbnd1405_b3: Der Polstermöbelhersteller Iste (Babimost/Polen) konzentriert sich auf aktuelles Design in mittleren Preislagen und guter Qualität – der neue Showroom in Barntrup steht auch zwischen den Messen Handelspartnern auf Absprache für Musterungen zur Verfügung. – Foto: Survey

mbnd1405_b4: Logo des Möbelzentrums Westfalen. – Grafik: Wehrmann

Weitere Meldungen