Möbelzentrum Westfalen, Barntrup
Möbelzentrum Westfalen, Barntrup
Survey Marketing + Consulting GmbH & Co. KG
Mittelstraße 50
33602 Bielefeld
Tel. +49 (0)521 96533-23
Fax. +49 (0)521 96533-11
E-Mail: info@survey.info
WWW: http://www.moebelzentrum-westfalen.de/
 
 
InformationenMeldungen 
Datum 11 / 2013
Mandant Möbelzentrum Westfalen, Barntrup
Kategorie Pressemitteilung
Kürzel mbnd1304
Kontakt Anke Wöhler
+49 (0)521 96533-39
aw@phmeyer.de

Downloads
mbnd1304_pr.docx
(138KB)

Bildmaterial

Detailansicht Download
mbnd1304_b1: Unternehmensberater Gregor Noelle, „alter Hase“ im deutschen Möbelgeschehen, führte die polnischen Teilnehmer in die Besonderheiten des deutschen Möbelmarktes ein. - Foto: Survey
(1685KB)

Detailansicht Download
mbnd1304_b2: Ziel des Seminars: Verstehen, was man als ausländischer Möbelhersteller Besonderes tun muss, um in Deutschland Fuß zu fassen. Die Teilnehmer v.l.n.r.: Piot Osyra und Katarzyna Krok (Pres Mebel), Iwona Cerba (Survey), Fryderyk Chowanski (Idzczak Meble), Tomasz Sereda (TS Consulting), Gregor Noelle als Referent, Slawomir Stawinoga (Drewmix), Maja Bieganska und Arkadiusz Bieganski (Moderna Collezione). - Foto: Survey
(1952KB)

Möbelzentrum Westfalen (Barntrup)
veranstaltet Seminar in Posen

Das Möbelzentrum Westfalen in Barntrup, seit vielen Jahren attraktiver Standort für Möbelmusterungen während der ostwestfälisch-lippischen Messeveranstaltungen, setzt Zeichen: Messeunternehmen haben heutzutage ihren Branchen mehr zu bieten als Infrastruktur für Ausstellungen. In diesem Sinne veranstalteten die Barntruper Anfang November in Posen (Polen) ein Seminar für polnische Möbelhersteller.

Unternehmensberater Gregor Noelle, früher Chef der Polstermöbeldivision eines großen europäischen Anbieters, führte die Teilnehmer in die Besonderheiten des deutschen Möbelmarktes ein. Peter H. Meyer, verantwortlich für das Möbelzentrum Westfalen, brachte es für die polnischen Teilnehmer auf den Punkt: „Es geht uns nicht nur darum, Flächen zu vermieten und damit ist es erledigt. Unser Ziel ist umfassender: Wir eröffnen Ihnen den Zugang zum deutschen Markt. Sie sollen verstehen, was man als ausländischer Möbelhersteller Besonderes tun muss, um in Deutschland Fuß zu fassen.“ Vier bedeutende polnische Unternehmen gehören bereits zu den Ausstellern im Möbelzentrum Westfalen. Mit dieser Veranstaltung und weiteren Aktivitäten zielen die Barntruper darauf, den Anteil polnischer Anbieter deutlich auszuweiten.


Abbildungen

Bildunterschriften:
mbnd1304_b1:  Unternehmensberater Gregor Noelle, „alter Hase“ im deutschen Möbelgeschehen, führte die polnischen Teilnehmer in die Besonderheiten des deutschen Möbelmarktes ein. - Foto: Survey

mbnd1304_b2:  Ziel des Seminars: Verstehen, was man als ausländischer Möbelhersteller Besonderes tun muss, um in Deutschland Fuß zu fassen. Die Teilnehmer v.l.n.r.: Piot Osyra und Katarzyna Krok (Pres Mebel), Iwona Cerba (Survey), Fryderyk Chowanski (Idzczak Meble), Tomasz Sereda (TS Consulting), Gregor Noelle als Referent, Slawomir Stawinoga (Drewmix), Maja Bieganska und Arkadiusz Bieganski (Moderna Collezione). - Foto: Survey

Weitere Meldungen