DCC - Daten Competence Center e.V.
DCC - Daten Competence Center e.V.

Tel. +49 5221 1265-37
Fax. +49 5221 1265-65
E-Mail: pluemer@vhk-herford.de
WWW: www.vhk-herford.de
 
 
InformationenMeldungen 
Datum 06 / 2012
Mandant DCC - Daten Competence Center e.V.
Kategorie Presse-Information
Kürzel dcnd1203_pr
Kontakt pluemer@vhk-herford.de

Downloads
dcnd1203_pr.docx
(790KB)

Bildmaterial

Detailansicht Download
dcnd1203_b1: Logo Polipol - Grafik: Polipol
(939KB)

Detailansicht Download
dcnd1203_b2: Firmensitz Polipol in Diepenau. - Foto: Polipol
(1821KB)

Detailansicht Download
dcnd1203_b3: Polipol setzt das neue, integrierte Datenmodell „IDM Polster“ ein: Geschäftsführer Marc Greve und Leiter IT / Logistik Peter Jürgens. - Foto: Polipol
(962KB)

Detailansicht Download
dcnd1203_b4: Screenshot IDM-Format. - Foto: Polipol
(127KB)

Polipol nutzt neues Format „IDM Polster“
Schnellere elektronische Auftragsabwicklung am POS

Hohe Kundenorientierung durch eine variantenreiche, internationale Fertigung – dafür steht die Polipol-Gruppe im niedersächsischen Diepenau. Das inhabergeführte, mittelständische Unternehmen agiert europaweit und beschäftigt rund 4.300 Mitarbeiter im In- und Ausland. Der Vollsortimenter weiß, dass die effektive Datenanbindung an den Point of Sale wesentlich zum Markterfolg beiträgt. Deshalb gehört Polipol zu den Pionieren beim Einsatz des integrierten Datenmodells „IDM Polster“. Mit diesem neuen, brancheneinheitlichen Katalogdatenformat wird die Auftragsabwicklung mit dem Handel in Zukunft deutlich schneller, sicherer und besser.

„Das neue IDM Polster ist ein wegweisendes Branchenformat. Damit schlagen wir die lang ersehnte Datenbrücke zwischen Herstellern und Handel“, so Peter Jürgens, Leiter IT / Logistik bei Polipol. Seit einem Jahr ist Jürgens mit großem Engagement im DCC-Fachbeirat Polster aktiv. Koordiniert wird das Gremium vom unabhängigen Daten Competence Center e. V. (DCC, Herford). „In diesem Arbeitskreis sind erstmals seit Jahren zahlreiche Hersteller, Branchendienstleister und Softwarehäuser vereint, die gemeinsam das erste elektronische Katalogdaten-Modell der Polstermöbelindustrie für den Handel erarbeitet haben – und auch künftig weiter entwickeln“, so Jürgens. „Das ist ein sehr positives Signal für die gesamte Branche.“

Ein Datenformat für alle

Polipol knüpft große Hoffnungen an das neue IDM: Seit Jahren verlangten die Handelspartner nach elektronischen Katalogen, aber jeder hatte ein anderes Format, so dass es diverse Schnittstellen gegeben hätte – mit entsprechend hohem Wartungs- und Betreuungsaufwand. Erste positive Erfahrungen zur Verbesserung der Datenkommunikation sammelte Polipol gemeinsam mit einem großen Einrichtungshaus durch die Nutzung des Formats „XcalibuR“. Dank der neuen Initiative „IDM Polster“, das keine Insellösung, sondern einen umfassenden Branchenansatz darstellt, erwartet Polipol-Geschäftsführer Marc Greve noch mehr Effektivität in der Kommunikation mit den Handelspartnern im In- und Ausland: „Nur wenn wir dem Handel von vornherein eine optimale Datenqualität liefern, haben wir die Chance, vom POS auch vernünftige Aufträge zurück zu bekommen.“

Inhaltlich korrekte Aufträge generieren

Bei Polipol werden sämtliche Stammdaten aus dem internen SAP-System über eine Schnittstelle ins IDM-Datenformat exportiert. Derzeit läuft die erste Test- und Einsatzphase und IT-Spezialist Jürgens ist guter Dinge: „Mit dem IDM Polster werden alle Sortimente vollständig und erstmals inklusive der komplexen Preis- und Konfigurations- Regelwerke abgebildet. So kann der Handel zukünftig inhaltlich korrekte Aufträge mit dem richtigen Preis erfassen. Das heißt: hohe Qualität bei deutlich weniger Zeitaufwand. Und am Ende werden nicht nur die Händler, sondern auch die Kunden zufrieden sein.“

Bereits in Kürze wird Polipol erste Testdaten an die Systemanbieter seiner Handelspartner liefern. Dann kann dort die Umsetzung für die Konfigurationssysteme des Handels beginnen. Für Jürgens ist das erst der Anfang: „Wir werden uns auch in Zukunft im Arbeitskreis IDM Polster engagieren, um die Weiterentwicklung des Formats kontinuierlich voran zu treiben. Als DCC-Mitglied können wir den Kurs aktiv mit gestalten. Wer nicht dabei ist, läuft hinterher.“ www.polipol.de

Bildunterschriften:
dcnd1203_b1:
Logo Polipol - Grafik: Polipol
dcnd1203_b2: Firmensitz Polipol in Diepenau. - Foto: Polipol
dcnd1203_b3: Polipol setzt das neue, integrierte Datenmodell „IDM Polster“ ein: Geschäftsführer Marc Greve und Leiter IT / Logistik Peter Jürgens. - Foto: Polipol
dcnd1203_b4: Screenshot IDM-Format. - Foto: Polipol


Kontakt:
Polipol: www.polipol.de
DCC e. V.: www.vhk-herford.de , Verbände

Weitere Meldungen
[02.03.2012]