DCC - Daten Competence Center e.V.
DCC - Daten Competence Center e.V.

Tel. +49 5221 1265-37
Fax. +49 5221 1265-65
E-Mail: pluemer@vhk-herford.de
WWW: www.vhk-herford.de
 
 
InformationenMeldungen 
Datum 03 / 2012
Mandant DCC - Daten Competence Center e.V.
Kategorie Presse-Information
Kürzel dcnd1202
Kontakt pluemer@vhk-herford.de

Downloads
dcnd1202_pr.docx
(766KB)

Bildmaterial

Detailansicht Download
dcnd1202_b1: Am 7. März tagte der DCC-Fachbeirat Küche mit ca. 20 Branchenakteuren in Herford. - Foto: DCC
(5575KB)

Katalogdatenformat IDM Küche 2.2 auf XML-Basis:
DCC-Fachbeirat Küche kündigt Einführung für 2013 an

Seit Jahren nutzt die Mehrheit der Küchenmöbelindustrie das brancheneinheitliche Katalogdatenformat „IDM Küche“ als effektiven Weg zur Datenkommunikation zwischen Industrie und Handel. Die gemeinsame Entwicklungsarbeit wird über das Daten Competence Center e.V. (DCC), Herford, organisiert. Hier tagten am 7. März ca. 20 Branchenakteure des Fachbeirats Küche. DCC-Geschäftsführer Dr. Olaf Plümer kündigte die offizielle Einführung der neuen IDM-Version 2.2 auf XML-Basis ab 2013 an.

Das brancheneinheitliche „Integrierte Datenmodell IDM“ hat in der Küchenmöbelbranche einen Verwendungsgrad von ca. 95% bei der Produkt-Datenversorgung der Planungssysteme des Handels. Die bisher gebräuchlichste Version IDM 1.7.3 nutzt das Dateiformat CSV (Comma-Separated Values). Die Folgeversionen 2.0. und 2.1 verwenden bereits das fortschrittliche XML (Extensible Markup Language), welches das Generieren, Lesen und Archivieren von strukturierten Daten erleichtert. XML ist konvertierbar, plattformunabhängig und unterstützt auch die Zeichencodes anderer Sprachen.

Schnelle Verbreitung von XML angestrebt

Nun laufen die Arbeiten zur Einführung der Version 2.2., die bedeutende strukturelle Änderungen mit sich bringen wird. Dr. Plümer: „Wir wollen mit der neu strukturierten Version die zügige Verbreitung des vorteilhaften XML-Formats im Markt vorantreiben. Die Einführung ist technologisch ein bedeutender Schritt nach vorn. Es wird dazu in diesem Jahr auch entsprechende Schulungen und Workshops von unserem Projektpartner Furnitec GmbH geben.“

Veröffentlicht wird die neue IDM-Version im Sommer 2012. Damit die Softwarehäuser genügend Zeit zur Vorbereitung auf die neue Struktur haben, könnten erste XML-Testdatensätze von Seiten der Küchenmöbelhersteller im Herbst 2012 verfügbar sein. Gültig werden soll die Version 2.2 dann zum 1. Januar 2013.

Neue Initiative: Zentraler Server für E-Gerätemaße

„Passt das Gerät in den Schrank?“ Für Küchenmöbelhersteller ist es mitunter mühsam, an die nötigen Maßdaten für Elektrogeräte zu kommen. Unklare oder unvollständige Angaben müssen bei jedem Anbieter einzeln nachrecherchiert werden – mit unnötigem Aufwand für beide Seiten. Das soll sich in Zukunft ändern. Gerd Richter vom Gütersloher Datendienstleister Furnitec GmbH stellte die gemeinsame Initiative der Küchenmöbelindustrie vor: Mit mehreren engagierten Küchenmöbelherstellern hat Furnitec eine neue Datenbank zur Bereitstellung von Maßinformationen für Elektrogeräte ausgearbeitet. Laut Richter bietet sie eine eindeutige, sinnvolle Systematik für die Darstellung sämtlicher Maßdaten, die für die Küchenmöbelhersteller relevant sind. Die Datenbank sei bereits über eine zentrale Onlineplattform namens „app@web“ abrufbar. Von hier aus sollen in Zukunft die Daten hochaktuell zur Verfügung gestellt werden.

Das Projekt ist bewusst ehrgeizig, noch ist man in der ersten, sehr arbeitsintensiven Daten-Sammelphase. Richter dazu: „Einige E-Geräte-Hersteller kooperieren bereits sehr gut mit uns und beteiligen sich konstruktiv an der Aktion, daher konnten wir die ersten Testdaten schon einpflegen.“ Im Namen der Küchenmöbelindustrie appellierte Richter an die E-Geräteindustrie, sich generell an dieser Initiative zu beteiligen und ihre Maßangaben für die Nutzer in der Küchenmöbelindustrie zur Verfügung zu stellen.

Schnell und sicher kalkulieren

Software-Experte Ralf Ellersiek informierte in seinem Gastvortrag über das modulare Kalkulationssystem „Furnicalc“. Es soll die Kalkulation speziell für variantenreiche Möbel erleichtern: Sei es zur Festlegung neuer Zielmarktpreise, zur Preisfindung für die Produktion im Objektgeschäft, für serielle Produkt- und Produktionsänderungen, für Produktneuentwicklungen, die Erfassung von Volumen- und Gewichtsangaben für das Exportgeschäft oder die Berechnung des Zeitbedarfs in der Produktionsplanung.

Hunderte Excel-Dateien einzeln zu pflegen, war gestern: Laut Ellersiek fließen in das System Furnicalc alle aktuellen Einzelinformationen der Beteiligten ein, jeder könne die Daten nutzen. Das Programm arbeite typengebunden, es verfüge über eine Einheitenrechnung und eine Zeitachsensteuerung, mit der nur die aktuell gültigen Preise oder Produktparameter berücksichtigt würden. Eine Mischkalkulation zur vernünftigen Preisermittlung von großen Sortimenten sei mit Furnicalc ebenso möglich wie die nachgelagerte Kalkulation oder das Durchrechnen von Einzelprojekten. Nachvollziehbar werde jede Berechnung durch die Dokumentation der einzelnen Kalkulationsschritte.

Einen weiteren Expertenvortrag auf der Beiratssitzung hielt Christian Meentzen von Conxpert GmbH & Co. KG, Lilienthal, zum Thema elektronischer Datenaustausch, kurz EDI (englisch für: electronic data interchange). Er zeigte auf, wie sich Optimierungspotentiale im gesamten Unternehmen durch eine passende EDI-Lösung realisieren lassen.

Die nächste DCC-Fachbeiratssitzung Küche wird am 6. September in Herford stattfinden.


Abbildung:
dcnd1202_b1: Am 7. März tagte der DCC-Fachbeirat Küche mit ca. 20 Branchenakteuren in Herford. - Foto: DCC


Kontakte und Informationen:
Daten Competence Center e. V.
Dr. Olaf Plümer
Goebenstr. 4-10
32052 Herford
Fon: 05221 1265-37
Fax: 05221 1265 537
pluemer@vhk-herford.de
www.vhk-herford.de

Weitere Meldungen
[02.03.2012]