Sprela GmbH
Sprela GmbH
Westbahnstr. 1
03130 Spremberg
Tel. +49 (0) 3563/54-0
Fax. +49 (0) 3563/2391
E-Mail: gudrun.schulz@sprela.de
WWW: http://www.sprela.de
 
 
InformationenMeldungen 
Datum 11 / 2011
Mandant Sprela GmbH
Kategorie Presseinformation
Kürzel spnd1107
Kontakt Karin Dullweber
kd@phmeyer.de

Downloads
spnd1107_pr.doc
(127KB)

Bildmaterial

Detailansicht Download
Sprela profiliert sich als Spezialist für Innenausstattungen im internationalen Schiffbau. (spnd1107_b1) Foto: Sprela
(3128KB)

Maritime Kompetenz!
Sprela erobert den internationalen Schiffbau

Sie verfügen über eine hohe Produktionskompetenz in der HPL-Fertigung und zeichnen sich immer wieder durch innovative Designideen aus. Jetzt erobert die Sprela GmbH, eine Tochter der Kronospan-Gruppe, mit neuen Holzdekoren und digital bedruckten Oberflächen den internationalen Schiffbau. 15.000 m² Schichtstoff aus dem Hause Sprela wurden in diesem Jahr auf Luxus-Kreuzfahrtschiffen im 6-Sterne-Segment eingesetzt: für die Innenausstattung von Fluren und Kabinen sowie für Türen.

Sie verfügen über eine hohe Produktionskompetenz in der HPL-Fertigung und zeichnen sich immer wieder durch innovative Designideen aus. Jetzt erobert die Sprela GmbH, eine Tochter der Kronospan-Gruppe, mit neuen Holzdekoren und digital bedruckten Oberflächen den internationalen Schiffbau. 15.000 m² Schichtstoff aus dem Hause Sprela wurden in diesem Jahr auf Luxus-Kreuzfahrtschiffen im 6-Sterne-Segment eingesetzt: für die Innenausstattung von Fluren und Kabinen sowie für Türen. 

Die Anforderungen an die Qualitätssicherung im internationalen Schiffbau sind hoch. Produkte, die im Innenausbau von Kreuzfahrtschiffen verwendet werden, unterliegen besonderen Brandschutzbestimmungen, die in der europäischen Richtlinie 96/98/EG für Schiffsausrüstungen festgelegt sind. Die Sprela GmbH ist als einer der wenigen Anbieter in der europäischen Oberflächenbranche in der Lage, im Einklang mit dieser Richtlinie zu produzieren. In den Qualitätszertifikaten der eingesetzten Schichtstoffe heißt es: „Der Hersteller erfüllt die EU-Direktive 96/98/EG für Schiffsausrüstungen und darf das Steuerrad als Konformitätszeichen mit der Nummer der BG Verkehr 0736 und den letzten beiden Jahresnummern verwenden.“ 

Sprela verfügt aber nicht nur über die notwendige Produktionskompetenz für den Schiffbau, sondern ist in der Branche auch als Spezialist für innovative Dekore bekannt. Sycamore ist der Name des Holzdekors, das Sprela für ein bekanntes Kreuzfahrtschiff entwickelt hat. Dabei handelt es sich um ein fein strukturiertes, sehr edles  Platanenholz mit einem schimmernden Spiegeleffekt. Die digital bedruckten Motive hat Sprela nach Vorlagen des Innenarchitekten der Kreuzfahrtschiff-Reederei produziert – echte Eyecatcher mit extravaganten Wolkenkratzer-Silhouetten oder kunstvoll gearbeiteten textilen Elementen.

Als Anbieter für Möbelindustrie und Innenausbau hat die Sprela GmbH  schon lange einen guten Namen in der Branche. Spätestens seit 2011 kennt man das innovative Unternehmen auch als Zulieferunternehmen des internationalen Schiffbaus. Maritime Kompetenz eben!             

Weitere Meldungen