imos AG
imos AG
Planckstraße 24
32052 Herford
Deutschland
Tel. +49 (0) 52 21 / 9760
Fax. +49 (0) 52 21 / 97 6 -1 23
E-Mail: info@imos3d.com
WWW: http://www.imos3d.com
 
 
InformationenMeldungen 
Datum 05 / 2011
Mandant imos AG
Kategorie Presse-Information
Kürzel imnd1106
Kontakt Andreas Jaeger
AJaeger@imos3d.com

Downloads
imnd1106_pr.doc
(3702KB)

Bildmaterial

Detailansicht Download
imnd1106_b1 imos 10.0: neue Freiheiten für Konstruktion und Fertigung
(2711KB)

Detailansicht Download
imnd1106_b2 Vom Internet an die Maschine
(464KB)

Neues imos 10.0 erweitert die Prozesse
Vertriebsunterstützung, neue Geschäftsmodelle und konstruktive Freiheit im Mittelpunkt der neuen Generation

Die Herforder imos AG, führender Software-Anbieter für die Konstruktion von Möbeln und Inneneinrichtungen, hat auf der LIGNA ihre neue Softwareversion imos 10.0 vorgestellt. Die klassischen Bereiche CAD und CAM sind noch komfortabler geworden, besonders die Anbindung von 5-Achs-Maschinen eröffnet neue Möglichkeiten in der Produktion moderner und individueller Objekte. Der Anwender profitiert in Zukunft aber auch von speziellen Funktionen zur Vertriebsunterstützung: „Sales-to-Machine“ ermöglicht den durchgängigen Datenfluss vom Verkauf bis zur Produktion. Und mit „Cloud Distribution“ erschließen sich für Hersteller und Händler von Zulieferprodukten der Holz- und Möbelindustrie neue Geschäftsmodelle.

Einfache Konstruktion nicht regulärer Bauteile

Die unterschiedlichen Aufgabenstellungen der modernen Möbelkonstruktion und Interieurplanung stellt immense Anforderungen insbesondere an die grafische CAD-Lösung. Schnelle und individuelle Planung, sichere Kalkulation, fotorealistische Darstellung und im letzten Schritt die problemlose Übergabe an die Fertigung sind Voraussetzungen für die erfolgreiche und wirtschaftliche Umsetzung der Aufträge. Die neue imos 10.0-Version bietet noch mehr Komfort und neue Möglichkeiten in der 3D-Modellierung sowie Werkzeuge für den Verkauf. So können hochkomplexe Geometrien mit booleschen Operationen modelliert und neue Formen gestaltet werden. Konstruktionshilfen für nichtreguläre Bauteile wie Konturen, Bögen oder Wandprofile erleichtern die Arbeit des Konstrukteurs. Das freie Positionieren von Beschlägen und Komponenten sowie die Auswahl und Konfiguration von Möbeltypen gehören ebenfalls zum Standard. Und last but not least verbesserten die imos-Entwickler die fotorealistische Visualisierung.

5-Achs-Bearbeitung

Die Ansteuerung von 5-Achs-Maschinen hat in der neuen Version zentrale Bedeutung. Damit trägt imos 10.0 dem aktuellen Technologietrend Rechnung. Die so genannte KIT-Technologie vereinfacht die Programmierung erheblich, eine Echtzeit-3D-Simulation der einzelnen Bearbeitungsschritte sorgt für visuelle Unterstützung. 

Online-Planung und -Verkauf mit imos NET

Neben diesen klassischen Bereichen hat imos viel Know-how in die Entwicklung neuer Anwendungen investiert, die das Internet erst möglich macht. Zunächst ist das internetbasierte Präsentations- und Bestellsystem imos NET gründlich modernisiert worden. Vor allem aber wurde es für den Einsatz am Point-of-Sale optimiert. imos NET 3.0 verbindet die betriebsinternen Prozesse der Arbeitsvorbereitung und Fertigung mit externen Vertriebsaufgaben. Der strategische Ansatz „Von der Planung direkt auf die Maschine“ wird konsequent verfolgt – mit mehr Sicherheit im Prozess, deutlichen Einsparungen im Workflow und optimalen Resultaten. Der Faktor Vertrieb/Verkauf wurde noch stärker als bisher in den imos-Prozess integriert. Eine weitere Besonderheit von imos NET 3.0 ist die Möglichkeit der Individualisierung von Benutzeroberfläche und Funktionen durch Anpassung an die jeweilige Corporate Identity. Die Konzentration auf die spezifischen Anforderungen des Nutzers am Point-of-Sale wird bei jeder neuen Funktion sichtbar. Insgesamt wird die Außenwirkung eines Unternehmens deutlich gestärkt, das auf Basis von imos NET arbeitet. Wartung und Weiterentwicklung des individualisierten Systems sind selbstverständlich nach wie vor möglich, heißt es. 

Software-Module für individuelle NET-Lösungen

Für die unterschiedlichen Geschäftsprozesse und Budgets von Unternehmen bietet imos Module an, die sich zu individuellen Lösungen zusammenstellen lassen. Mit dem 3D-Raumplaner lassen sich Einrichtungen und Möbel im dreidimensionalen Raum fotorealistisch darstellen. Mit dem Konfigurator werden die Merkmale von Möbeln aus verschiedenen Katalogen spezifiziert und anschließend das Ergebnis kalkuliert. Der imos NET Designer ermöglicht die Online-Möbelkonstruktion auf Basis von Konstruktionsprinzipien. Schließlich können alle Daten im Shop-System zusammengeführt, als Angebot, Auftrag oder Bestellung inklusive Preisen und Konditionen ausgegeben und anschließend in das imos CAD/CAM-System importiert werden.

Neue Geschäftsmodelle mit Cloud Distribution

Mit Cloud Distribution fügt imos dem System imos NET einen weiteren Baustein hinzu und erschließt neue Geschäftsmodelle für Händler und Produzenten von Möbelteilen und Möbelzulieferbetrieben sowie deren Abwicklung über eine gemeinsame Internet-Plattform. Dahinter steckt die Idee, Möbelzulieferprodukte indirekt über „Möbel nach Maß“ zu vermarkten, die über das Internet angeboten werden. Das online-Portal iFurn liefert dazu die passenden Daten für Beschläge und Zubehör. Im Kern geht es aber auch darum, Ressourcen und Kapazitäten für alle Beteiligten der Prozesskette genau dann zur Verfügung zu stellen, wenn Bedarf besteht – „on demand“ also. Die nachgeschalteten technischen Prozesse in Auftragsbearbeitung und Fertigung laufen dank neuester Technologie komplett automatisiert ab und können an verschiedene Kooperationspartner ausgelagert werden. Die Auftragserfassung im Internet übernimmt der Kunde selbst. Intelligente Systeme prüfen, ob der Auftrag realisierbar ist. Die Cloud Distribution sorgt schließlich für die Verteilung der Aufträge und Daten in kürzester Zeit.

www.imos3d.com


Über die imos AG
Die imos AG, Herford, ist ein führender Softwarehersteller für den Möbel- und Innenausbau. Die Software verbindet Maschine, Werkstoffe und Beschläge zu einem durchgängigen Datenfluss von der internetbasierten Raumplanung und Auftragserfassung über Konstruktion und Kalkulation bis hin zur Steuerung der CNC-Maschinen. Die Software ist in 16 Sprachen verfügbar und bei mehr als 2.500 Unternehmen im Einsatz, u.a. bei international führenden Küchen- und Möbelherstellern sowie im designorientierten Innenausbau. In der Zentrale in Herford sowie in der Dependance in Stuttgart beschäftigt die imos AG heute mehr als 50 Mitarbeiter und ist mit 30 Vertriebspartnern weltweit aktiv.

Weitere Meldungen
[01.12.2005]
imos AG
[20.06.2008]
[20.06.2008]