Sprela GmbH
Sprela GmbH
Westbahnstr. 1
03130 Spremberg
Tel. +49 (0) 3563/54-0
Fax. +49 (0) 3563/2391
E-Mail: gudrun.schulz@sprela.de
WWW: http://www.sprela.de
 
 
InformationenMeldungen 
Datum 05 / 2011
Mandant Sprela GmbH
Kategorie Presseinformation
Kürzel spnd1104
Kontakt Karin Dullweber
kd@phmeyer.de

Downloads
spnd1104_pr.doc
(425KB)
spne1104_pr.doc
(426KB)

Bildmaterial

Detailansicht Download
spnd1104_b1 Die leichte Arbeitsplatte von Sprela
(97KB)

Eine echte Alternative:
Die leichte Arbeitsplatte von Sprela

Mit einer leichten Arbeitsplatte setzt die Sprela GmbH auf der Interzum in Köln neue Maßstäbe (Halle 4.2, D001). Das Sprela light weight board – so der Name des neuen Produktes – ist mit einer Rohdichte von unter 500 kg/m³ deutlicher leichter als herkömmliche Arbeitsplatten und profiliert sich damit als echte Alternative für den Einsatz in der Küche. Die Vorteile liegen auf der Hand: einfacheres Handling und geringere Transportkosten.

Im Unterschied zu den klassischen Wabenplatten ist das „Sprela light weight board“ aus einem Guss: Die durchgehende Spanplatte sichert ein hohes Maß an Haltbarkeit und Belastbarkeit. Das niedrige Gewicht  von unter 500 kg/m³ wird durch die Spanauswahl hinsichtlich der Größe, Holzart und Streuung erreicht. Die leichte Arbeitsplatte von Sprela kann mit den gängigen Holzbearbeitungsmaschinen und Werkzeugen bearbeitet werden und erfordert keine Sonderbeschläge. Beim Einbau einer Spüle zum Beispiel ist das besonders wichtig.

Die leichte Arbeitsplatte von Sprela ist aber nicht nur belastbar, sondern auch besonders umweltfreundlich. Mit ihrer robusten HPL-Oberfläche erfüllt sie alle Anforderungen an eine moderne Arbeitsplatte: hohe Abriebfestigkeit, Hitzebeständigkeit, Kratzfestigkeit u.v.m. Da ausschließlich Holz als Material verwendet wird, verfügt das Sprela light weight board über ein hervorragendes Recyclingverhalten und zeichnet sich als nachhaltiges Produkt aus. Auf zusätzliche Füllstoffe wie PUR oder andere Kunststoffe wird komplett verzichtet.

Eine Vielzahl attraktiver Dekore aus dem Sprela-Sortiment steht als Beschichtungsmaterial in HPL für die leichte Arbeitsplatte zur Verfügung. Allein die neue Trendkollektion, die auf der Interzum vorgestellt wird, bietet viele trendige Ideen in modernen Farbstellungen. Als Teil des Kronospan-Dekorverbunds kann Sprela jederzeit auf eines der größten Dekorpapier-Lager branchenweit zurückgreifen. Sprela ist eben der perfekte Anbieter für intelligente Produktlösungen in Möbelindustrie und Innenausbau.

Über Sprela

Die SPRELA GmbH, die zur Kronospan-Gruppe gehört, ist ein Schichtstoffproduzent mit Sitz im Süden Brandenburgs. Das Unternehmen hat eine lange Tradition in der Herstellung von Laminaten für Möbeloberflächen und anderen Innenausbau-Produkten. Als Erfinder des Schichtstoffs ist SPRELA Spezialist für HPL (High Pressure Laminate) und CPL (Continous Pressure Laminate). Das Spremberger Unternehmen ist im Kronospan-Verbund immer dann gefragt, wenn es um innovative Dekor-Entwicklungen und Produktlösungen geht. Das SPRELA-Produktionsprogramm umfasst neben Schichtstoffen als Rollenware, flexible Ummantelungslaminate, Melaminkanten, Küchenarbeits- und Verbund-Platten, Fensterbänke und Treppen-Renovierungssysteme. Die Marke SPRELA steht für anspruchsvolles Design und funktionale Oberflächen. Die Produkte sind flexibel einsetzbar und erfüllen höchste Qualitätsansprüche.

Weitere Meldungen