moysig retail design gmbh
moysig retail design gmbh
Vilsendorfer Straße 62
32051 Herford


Tel. +495221.99446.10
Fax. +495221.99446.11
E-Mail: info@moysig.de
WWW: www.moysig.de
 
 
InformationenMeldungen 
Datum 06 / 2009
Mandant moysig retail design gmbh
Kategorie Presse-Information
Kürzel mond0904
Kontakt Anke Wöhler
Pressereferentin
ck@phmeyer.de

Downloads
mond0904_pr.doc
(360KB)

Bildmaterial

Detailansicht Download
Umgeben von 1,7 Hektar parkähnlichem Gelände ist der Gutshof, der urkundlich schon im 8. Jahrhundert als Sattelmeyerhof erwähnt wird, ein echtes Prunkstück westfälischer Fachwerkarchitektur.
(5320KB)

Detailansicht Download
In der ehemaligen Deele im Erdgeschoss wurden Teamarbeitsplätze für das Roll-out der Marken Puma, Bugatti und Roy Robson zusammengefasst. Der Denkmalschutz untersagte Befestigungen unter der Decke, deshalb musste ein spezielles Beleuchtungskonzept umgesetzt werden.
(5775KB)

Detailansicht Download
Die Kreativabteilung entwickelte eigene Design- und Büromöbelelemente wie zum Beispiel Schall absorbierende Verkleidungen in der Unternehmensfarbe Orange.
(3322KB)

Detailansicht Download
Der erste Stock beherbergt die Abteilungen Design, Roll-out-Planning, Projektmanagement, Marketing und CAD-Administration. Innerhalb der Bereiche war es möglich, kundenspezifische Zuordnungen vorzunehmen.
(1190KB)

Detailansicht Download
Ein eigens für das neue Headquarter entwickeltes Wegweisersystem erleichtert die Orientierung innerhalb des teilweise verwinkelten Gebäudes.
(3791KB)

Detailansicht Download
Die Icons des Wegweisersystems verweisen spielerisch und mehrfarbig auf die verschiedenen Abteilungen, hier zum Design.
(3738KB)

Kreatives Landleben
Historischer Gutshof wird neuer Firmensitz von Moysig Retail Design

Erhalten und bewahren und trotzdem Neues schaffen. Mit dieser scheinbaren Widersprüchlichkeit musste sich die Firma Moysig Retail Design beim Umbau eines historischen, denkmalgeschützten Gutshofs zum neuen Firmenhauptquartier auseinandersetzen. Komplett nach eigenen Plänen, versteht sich, denn die Store- und Shopdesigner aus dem ostwestfälischen Herford sind Profis in Sachen Raumplanung.

Umgeben von 1,7 Hektar parkähnlichem Gelände ist der Gutshof, der urkundlich schon im 8. Jahrhundert als Sattelmeyerhof erwähnt wird, ein echtes Prunkstück westfälischer Fachwerkarchitektur. Das heutige Aussehen geht allerdings auf eine Neuerrichtung 1794 zurück. Durch zahlreiche Sanierungsmaßnahmen in der jüngeren Vergangenheit wurde der Meyerhof sogar zum repräsentativen Aushängeschild – zuletzt genutzt als Konzernzentrale eines großen Möbelherstellers.

Die moderne, junge Marke Moysig wollte sich unaufdringlich in die ehemalige Gutshofarchitektur einfügen und trotzdem ein modernes, funktionales Bürogebäude beziehen. „Die Planung an sich war schon nicht einfach“, erinnert sich Firmenchef Dirk Moysig. „In diesem Fall war von Anfang an zusätzlich die totale Abstimmung mit dem Amt für Denkmalschutz, mit der Feuerwehr und dem Bauamt erforderlich.“ Das bestehende Mauerwerk wurde gar nicht verändert, lediglich einige Türdurchbrüche waren nötig. Auch die stützenden und tragenden Elemente aus alten Eichenbalken blieben von den Umbaumaßnahmen unberührt.

Neue interne Infrastruktur
Das Team erarbeitete die Organisationsstruktur gemeinsam – alles aus eigener Hand sozusagen. Gemäß den Abläufen der täglichen Arbeitsprozesse wurde gleichzeitig mit dem Umbau eine neue interne Infrastruktur umgesetzt, welche die offene, demokratische Unternehmenskultur und den bei Moysig besonders intensiv gelebten Teamgedanken widerspiegelt. Dieser Teamgeist drückt sich auch in gemeinsamen Pausen und Mahlzeiten der Mitarbeiter aus, die zu großer Gemeinsamkeit beitragen. Dafür steht ein großzügiger Kantinenbereich ebenso zur Verfügung wie die große Terrasse.

Insbesondere die Aufenthaltsqualität lag Dirk Moysig bei der Gesamtplanung am Herzen: „Nur zufriedene Mitarbeiter entwickeln Kreativität. Das alte Gebäude und das implantierte moderne Design sorgen für die nötige Inspiration. Und wer seinen Kopf mal wieder frei kriegen muss, der kann draußen in der Natur seine Gedanken neu ordnen“.

Kreative Räume
Trotz der schon geleisteten Vorarbeiten musste viel in Planungs- und Umbauarbeit investiert werden, um das Gebäude an seine neue Bestimmung anzupassen. Der Umbau des Gutshofes betraf das Erd- und das Dachgeschoss, das komplett ausgebaut werden musste, um genügend Arbeitsplätze für die knapp 60 Mitarbeiter realisieren zu können. Neben den üblichen Büros für die Verwaltung waren kreative Räume für Design, Produktentwicklung, Projektmanagement und Flächen für Präsentationen und Meetings gefordert. Außerdem entwickelte die Kreativabteilung eigene Design- und Büromöbelelemente wie zum Beispiel Schall absorbierende Verkleidungen. In Summe und Anordnung ergeben sie ein stimmiges internes Corporate Design der neu gestalteten 1.500 m² Bürofläche.

Der erste Stock beherbergt die Abteilungen Design, Roll-out-Planning, Projektmanagement, Marketing und CAD-Administration. Innerhalb der Bereiche war es möglich, kundenspezifische Zuordnungen vorzunehmen. In der ehemaligen Deele im Erdgeschoss wurden Teamarbeitsplätze für das Roll-out der Marken Puma, Bugatti und Roy Robson zusammengefasst. Außerdem wurde hier der neue Kompetenzbereich Retail Facility Services integriert. Eine besondere Herausforderung in der Deele war das Licht, denn der Denkmalschutz untersagte Befestigungen unter der Decke. Und so musste ein spezielles Beleuchtungskonzept umgesetzt werden.

Icons weisen den Weg
Um den zentralen Deelenbereich herum fanden dort, wo einstmals die Viehställe waren, Besprechungs- und Sozialräume ihren Platz. Die übrigen Erdgeschossfläche teilen sich Empfang, Verwaltung und das Büro des Firmenchefs. Ein eigens für das neue Headquarter entwickeltes Wegweisersystem erleichtert die Orientierung innerhalb des teilweise verwinkelten Gebäudes. Die Icons verweisen spielerisch und mehrfarbig auf die verschiedenen Abteilungen.

Neben der Optik war die technische Versorgung von Grund auf neu zu planen. So nutzte man den „offenen“ Zustand während des Umbaus für die Verlegung der zahllosen Kabel, die heute nun einmal in einer modernen Firma gebraucht werden. Allein neun Kilometer IT-Kabel verschwanden in den Wänden und Decken.

Gleichzeitig wurden die Heizungs- und die Lüftungsanlage optimiert. Die Ölheizung besitzt selbstverständlich eine Wärmerückgewinnung. In Teilbereichen kommt eine Fußbodenheizung zum Einsatz, die vor allem im Deelenbereich die Bodenkälte mindert. Das Dachgeschoss erhält Frischluft durch eine Erweiterung der bestehenden Lüftungsanlage. Dabei wurde der spätere Einbau einer Klimatisierung berücksichtigt.

Alt und neu im Wechsel
In den meisten Bereichen konnten die Bestandsfußböden übernommen werden. Ausnahme ist der Empfang, wo jetzt 1,20 m x 0,60 m große Designerfliesen von Mosa für eine ganz besondere Willkommens-Optik sorgen. Die neu ausgebauten Büroräume im ersten Stock wurden mit einem speziell für Stuhlrollen belastbaren Kugelgarnteppich belegt. Die Fußböden im Dachgeschoss erhielten in einigen Bereichen eine Verstärkung. Anders wäre die zusätzliche Nutzung des Spitzbodens nicht möglich gewesen. Silbrig schimmernde Kunststofffliesen von Amtico spiegeln hier oben den Lichteinfall durch die neu in die Dachflächen eingesetzten Fenster wider.

Hinter der Verkleidung aus Gipskartonlagen sorgen Zelluloseflocken für die Isolierung – gegen Kälte und gegen Wärme. Sie verschieben die Durchdringung der Sonneneinstrahlung um etwa acht Stunden, so dass die Räume tagsüber länger kühl bleiben. Im Dachgeschoss ist mittlerweile die umfangreiche Materialbibliothek untergebracht, wo Kunden auf großzügigen 180 m² anhand von Mustern und Katalogen ihre Materialwahl für die Ausstattung ihrer Stores und Shops treffen können.

Der ganze Umbau dauerte übrigens weniger als sechs Monate. Mit dem Ergebnis ist nicht nur Dirk Moysig mehr als zufrieden, sondern auch seine Mitarbeiter. Moysig: „Die breit aufgestellte Kompetenz unseres Teams ist im ganzen Gebäude spürbar.“

Die moysig retail design gmbh wurde 1996 von Dirk Moysig gegründet. Das Design- und Planungsbüro entwickelt richtungsweisendes Shopdesign für internationale Marken wie u.a. Puma, Tamaris, Bugatti oder Roy Robson. moysig geht mit seinen Kunden den Weg vom ersten Designentwurf über Prototypen bis zu multiplizierbaren Systemen (Roll-out-Planning) – begleitet von kontinuierlichem Projektmanagement, Retail Facility Services und Corporate Communications. Neben der maßgeschneiderten Inszenierung von Räumen und Marken ergänzt individuelles Objekt- und Produktdesign in idealer Weise das Angebot. Das stetig wachsende Unternehmen beschäftigt mittlerweile über 57 Mitarbeiter, die mit zuverlässigen Partnern vor Ort weltweit die Umsetzung der Projekte sicher stellen. Heute gehört die moysig retail design gmbh zu den ersten Adressen im Shopdesign.

Weitere Meldungen
[18.03.2008]