DKV - Deutscher Kork-Verband e.V.
DKV - Deutscher Kork-Verband e.V.
Mittelstraße 50
33602 Bielefeld
Germany
Tel. +49 521 1369740
Fax. +49 521 96533-11
E-Mail: info@kork.de
WWW: http://www.kork.de
 
 
InformationenMeldungen 
Datum 06 / 2009
Mandant DKV - Deutscher Kork-Verband e.V.
Kategorie Presse-Information
Kürzel kvnd0906
Kontakt Anke Wöhler, Pressereferentin
aw@phmeyer.de

Downloads
kvnd0906_pr.doc
(155KB)

Muffton ist nicht gleich Korkschmecker
Viel beachteter „Schnüffelkurs“ des DKV auf der Mainzer Weinbörse

Als langjähriger Partner des Verbandes der Deutschen Prädikatsweingüter e.V. (VDP) hatte sich der Deutsche Kork-Verband (DKV) etwas ganz Besonderes für die Besucher der Mainzer Weinbörse am 26. und 27. April 2009 einfallen lassen. In einem Sensorikseminar wurde den internationalen Weinexperten die Gelegenheit gegeben, die für den Muffgeschmack im Wein verantwortlichen Substanzen aufzuspüren.

Die unterschiedlichen Mufftöne, die der DKV für den Schnüffelkurs vorbereitet hatte, waren alle auf Haloanisole zurückzuführen. Sowohl bei den Probe-Weinen als auch bei den präsentierten Testobjekten wie Mineralwasser, Käse und Kaffe erzeugten diese chemischen Verbindungen den teilweise sehr intensiven Muff-Duft. Mehr als 60 Besucher der Weinbörse, darunter Masters of Wine, Sommeliers und Weinjournalisten aus Deutschland, Europa, Asien und USA u.a. von Eemeril’s, Mandarin Oriental, Jaques’ Weindepot und Karstadt, erschnüffelten sich die so Erkenntnis, dass nicht jeder Muffton im Wein zwangsläufig auf einen fehlerhaften Korken zurückzuführen ist.

Denn die Haloanisole, die selbst in geringsten Konzentrationen geruchlich und geschmacklich wahrnehmbar sind, können auf verschiedenen Wegen in den Wein gelangen: z.B. durch die Weinlagerung, bei der Weinverarbeitung oder durch einen verunreinigten Verschluss. Das Seminar des DKV machte die notwendige Differenzierung zwischen Korkschmeckern und Mufftönen mehr als deutlich.

Weitere Meldungen